Das Urheberrecht im Alltag

Das Urheberrecht ist selbst für Juristen nicht immer eindeutig. Das gilt erst Recht für Laien. Viele sind aufgeschmissen und wissen nicht was erlaubt ist und was nicht. Der kleinste Fehler kann im schlimmsten Fall eine teuere Abmahnung nach sich ziehen. Um für mehr Klarheit zu sorgen, hat die Bundeszentrale für politische Bildung zusammen mit iRights ein Buch mit dem Titel „Urheberrecht im Alltag“ herausgebracht. Das Buch erklärt auf mehr als 350 Seiten in verständlicher Weise worauf man achten muss, wenn man ein Buch schreibt, Musik macht oder eigene Filme dreht. Man erfährt wie frei „freie Lizenzen“ wirklich sind und wie sich das Urheberrecht im Laufe der Zeit entwickelt hat.

„Urheberecht im Alltag“ kann für eine Schutzgebühr von 2 Euro auf der Website der Bundeszentrale für politische Bildung bestellt werden.

Be Sociable, Share!

Autor:
Datum: Montag, 21. April 2008 8:45
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren